Über uns


Das Kärntner Institut für Höhere Studien und wissenschaftliche Forschung (KIHS) ist ein finanziell eigenständiger und gemeinnütziger Verein und wurde im Jahr 1999 als Forschungseinrichtung im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gegründet.

Im Alpen-Adria-Raum zählt das KIHS zu den führenden Instituten auf dem Gebiet der angewandten Wirtschafts- und Sozialforschung. Das KIHS zeichnet sich seit Jahren durch seinen interdisziplinären Ansatz aus. In seiner empirischen, anwendungsorientierten Arbeit verbindet das Institut wissenschaftliche Erkenntnisse mit wirtschaftspolitischer Beratung. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Regionalökonomie, der Energie- und Umweltökonomie, der Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik sowie im Bereich Public Finance. Zu den Auftraggebern des KIHS zählen zahlreiche regionale, nationale sowie internationale Institutionen. Zudem werden Forschungsmittel über diverse Forschungsprogramme eingeworben.

Die Arbeit des KIHS basiert auf der Anwendung moderner wissenschaftlicher Methoden. Zudem erstellt das KIHS laufend Prognosen zur wirtschaftlichen Entwicklung des Bundeslandes Kärnten und führt seit mehreren Jahren ein Regionen-Benchmarking durch. Quartalsweise veröffentlicht das KIHS den Konjunkturreport und bringt damit aktuelle Arbeitsmarkt- und Konjunkturentwicklungen, wirtschaftspolitische Themen und neueste Forschungsergebnisse einem breiten Leserkreis näher.

Die ständige Analyse und Beachtung von wirtschaftlichen Veränderungen sowie die Einbindung in das wirtschaftspolitische Geschehen und die damit verbundene Detailkenntnis gewährleisten eine hohe Qualität der Forschung und Beratung. Darüber hinaus trägt die enge Zusammenarbeit mit der Alpen-Adria-Universität (AAU) Klagenfurt, der Fachhochschule Kärnten sowie weiteren nationalen und internationalen Forschungspartnern zur Qualitätssicherung bei.

Organisation:
Die Geschäftsführung des KIHS hat per 1. Juni 2016 Herr ao. Univ.-Prof. Dr. Norbert Wohlgemuth übernommen. Oberstes Organ des Vereines ist der Vorstand, der sich aus Herrn Univ.Prof. Dr. Reinhard Neck (Vorsitzender, AAU Klagenfurt), Herrn Univ.-Prof. Dr. Hans-J. Bodenhöfer (Vorsitzender-Stellvertreter, AAU Klagenfurt), und Herrn Priv.-Doz. Dr. Klaus Weyerstraß (Economica Institut für Wirtschaftsforschung sowie IHS Wien) zusammensetzt.